Nach oben

Lenormandkarten

Lenormandkarten


Lenormandkarten: Foto: © vetre / shutterstock / #406962475
Foto: © vetre / shutterstock / #406962475

Die Zukunft kann immer wieder mal für Unsicherheiten sorgen. Aber auch manche Alltagssituationen stellen sich als wahre Herausforderung dar. So tun wir uns manchmal schwer, eine wichtige Entscheidung zu treffen. Fühlen uns ein wenig überfordert oder vielleicht auch mit unseren Problemen allein gelassen und einsam.

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass viele Menschen nach einer passenden Hilfestellung im Aussen suchen. Die Möglichkeiten sind hier ganz vielfältig. So kann beispielsweise Kartenlegen mit Lenormandkarten Licht ins Dunkel bringen. Die Aussagen der Wahrsagekarten können in schwierigen Situationen als Lebenshilfe oder Wegweiser dienlich sein.

Rund um Madame Lenormand

Madame Lenormand mit vollständigem Namen Marie-Anne Adélaïde Lenormand war eine Kartenlegerin und Wahrsagerin mit französischen Wurzeln. Die auch als Namensgeberin dieses Kartendecks gilt.

Schon während ihres Erziehungsaufenthalts in einer Klosterschule widmete sie sich dem Wahrsagen. Einige ihrer Voraussagen führten schlussendlich dazu, dass sie dieser Schule verwiesen wurde.

So scheint es nicht weiter verwunderlich, dass sie sich aufgrund ihrer Erfahrungen schon sehr früh von ihrer heimatlichen Umgebung löste und nach Paris ging. Dort gründete sie etwa mit Mitte 20 Jahren ein Bureau für Wahrsagerei gemeinsam mit Madame Gilbert, einer Wahrsagerin.

Dank ihrem Ruf, dass sie über herausragende Hellsicht verfüge, gelangte sie zu stetig steigender Berühmtheit. So nahmen im Laufe der Zeit Menschen aus ganz unterschiedlichen Gesellschaftsschichten ihre Dienste in Anspruch.

Glaubt man den Überlieferungen, dann waren es die Tarotkarten von Jean-François Alliette, kurz Etteilla, mit denen Madame Lenormand als Wahrsagerin gearbeitet hat. So liesse sich vielleicht eine gewisse Ähnlichkeit mit seinen Karten beim Grossen Lenormand erklären, die etwa 2 Jahre nach ihrem Tod auf den Markt gebracht worden. Einige Jahre später erschien dann noch das Petit Lenormand, dass Annahmen zufolge auf dem Spiel Das Spiel der Hoffnung basieren soll.

Lenormandkarten und Legesysteme

Die Lenormand Karten gelten neben dem klassischen Tarot als die beliebtesten Wahrsagekarten. Hauptsächlich kommt hier das Petit Lenormand mit 36 Karten zum Einsatz. Ihre Aufmachung im biedermeierlichen Stil ist ein Spiegelbild der Lebensphilosophie, wie sie im frühen 19. Jahrhundert zu finden war. Die Gestaltung beinhaltet verschiedene Bildsymbole wie auch im Kleinformat gängige Spielkartenabbildungen.

Das Kartendeck ist in Personenkarten und Sachkarten aufgeteilt, die alle mit einer Nummer versehen sind. Ein paar der Karten symbolisieren beide Aspekte. Und die Sachkarten wiederum können auch Situationen abbilden. Viele Kartenleger bevorzugen das Deck auch wegen der einfachen und klaren Bildersprache. Die Lenormandkarten ermöglichen eine Deutung zu den verschiedenen Lebensthemen. Einblicke und Erkenntnisse können durch die unterschiedlichen Kombinationen erlangt werden.

In Abhängigkeit der jeweiligen Fragestellung und des vorher definierten Ziels des Ratsuchenden wird der Kartenleger ein bestimmtes System nutzen. Manchmal können sich aus dem ursprünglichen Ansatz mittels der Karten neue wichtige Faktoren offenbaren.

Das Leben neu entdecken

Ein Blick in die Lenormandkarten kann durchaus hilfreich sein, um sich und sein Leben aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Denn oftmals steckt man selbst zu tief in einer Situation, um Perspektiven oder Alternativen zu erkennen. Zudem kann eine neue Sichtweise auch helfen, wichtige Impulse oder Denkanstösse zu erhalten, die bei der Entscheidungsfindung unterstützen. So kann das Kartenlegen ganz unterschiedliche Unterstützung bieten.

Die Aussagen der Lenormand Karten sind als Prognose oder Tendenz von Ereignissen im Hinblick auf eine Entwicklung in der Zukunft zu sehen. Genauso können sie natürlich auch die persönliche Weiterentwicklung offenbaren.

Unabhängig von der Ausrichtung sind sie jedoch niemals eine feststehende Aussage für den Ratsuchenden. Denn durch die eigenen Entscheidungen und Taten wird das letztendliche Ergebnis beeinflusst. Die Karten können weder eine Entscheidung noch den Weg abnehmen, aber in gewissen Situationen als Lebenshilfe oder auch Wegweiser dienlich sein.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch